ANZEIGE

Guten Morgen ihr Lieben,

unsere Kinder bieten eine unerschöpfliche Quelle für einen ständigen Nachschub an Kleidung. Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende, doch der Sommer ist noch lange nicht in Sicht. Zwar beginnt der Frühling aus meteorologischer Sicht am 1. März, doch sind Wintereinbrüche im März durchaus keine Seltenheit. Natürlich macht man sich gerade als Mutter dann Gedanken darüber, wie man die Kinder bei diesem nasskalten Wetter kleiden soll. Die dicke Winterjacke und der Winterschal sind meistens schon zu warm und die Regenjacke von letztem Jahr passt häufig schon nicht mehr. Oder hat ihr Sprössling plötzlich genug von der kleinen Hello Kitty auf den Regenstiefeln und weigert sich wehemend ebendiese anzuziehen? Keine Frage: eine neue Frühjahrsgarderobe muss her. Doch wo findet man tolle und vor allem preiswerte Kleidung für den wechselhaften Frühling?

Wenn ein Jahreszeitwechsel bevorsteht, lohnt es sich immer wieder die Preise in den Läden und Discountern zu vergleichen. Dort gibt es teilweise richtig schöne Schnäppchen. Mit dem Preisvergleich kann man kräftig sparen. Leider ist dieser Preisvergleich jedoch sehr zeitaufwendig und mit Kindern, Job und Hobbies nicht mehr so leicht möglich. Das können sicher jede Mutter und jeder Vater nachempfinden. Abhilfe schafft da das Internet. Sobald die Kinder im Bett sind kann man mit einer warmen Tasse Tee gemütlich vom Sofa ganz bequem in den zahlreichen Online-Shops stöbern. In Shops wie den Disney Store oder LamaLoLi gibt es immer wieder Rabattaktionen und Prämien auf die ohnehin schon familienfreundlichen Preise. Aber auch bei ebay.de findet man immer mal wieder tolle Angebote für Kinder. Ein weitere Ort um neue Kleidung zu reduzierten Preisen zu kaufen sind Outlets. Auch hier gibt es viele Online-Shops, die reduzierte Ware übersichtlcih auf einer Seite darstellen. Auch wer Kleidung aus der letzten Saison kauft, kann einiges an Geld sparen – die Modestücke wirken dabei auch keineswegs veraltet oder unmodern.

Disney Store

Bildquelle: http://www.coupons4u.de/597/disney-store-gutscheine

Es muss auch nicht immer etwas neues sein. Grade bei Babies oder Kleinkindern, die noch sehr stark wachsen darf es auch mal gebrauchte Kleidung sein. Das geht zwar nur solange gut, bis die Kids ihren eigenen Geschmack entwickeln, schont die Geldbörse dennoch massiv in der ersten Zeit. Und auch im Second-Hand-Shop oder auf dem nächsten Trödelmarkt findet man immer wieder das ein oder andere Schätzchen. Tauschbörsen für gebrauchte Kindermode gibt es mittlerweile sogar auch schon im Internet. So erspart man sich das frühe Aufstehen am Sonntag um rechtzeitig beim Kindersach Basar zu sein.

Lamaloli

Bildquelle: http://www.gutscheinpony.de/lamaloli.html

Zu guter Letzt sollte auch die Qualität geachtet werden. Bei all der Sparsamkeit und auch wenn das Budget nicht gerade üppig ausfällt, sollte niemals bei der Qualität Abstriche gemacht werden. Qualitativ minderwertige Mode verliert nach dem Waschen sehr schneller die Form und sieht auch sonst ziemlich schnell „alt“ aus. Dann ärgent man sich selbst über den kleinsten Betrag, den man für das Kleidungsstück ausgegeben hat.

Wie ist es bei euch, versucht ihr beim Shoppen Geld zu sparen oder ist euch der Preis relativ egal?
Fall ja, was macht ihr um zu sparen? 

Somit wünschen wir euch jetzt einen schönen Start in den Tag.
Liebe Grüße, Geli