Hallo ihr Lieben,

ich fühle mich heute besonders geehrt, denn ich durfte beim Adventskalender der lieben Tanja von Tafjora – einmal Frankreich und zurück – c’est ma vie mitmachen.

Bei der tollen Aktion Bloggers Weihnacht werden insgesamt 24 Türchen geöffnet und Blogger vorgestellt.
Mein Interview könnt ihr hier nachlesen.

 Für unser Türchen habe ich mir etwas besonderes, aber dennoch einfaches ausgesucht.

Genauer gesagt ein Porridge (engl. für Haferbrei).
Ich kenne es noch aus meiner Kindheit und ihr wahrscheinlich auch?

Es wird nicht nur wieder modern, das Porridge ist schnell und einfach zubereitet.

Ist gesund und sättigt. Gerade an einem kalten Morgen kann man so perfekt in den Tag starkten.

Für dieses Porridge habe ich 240 ml Wasser, 1 Prise Salz, 120 ml Milch und ca. 100 g Haferflocken einfach in einen Topf getan und alles zusammen aufgekocht.

IMG_7437

Das Ganze habe ich so lange köcheln lassen bis es es eine cremige Masse war.

IMG_7441

In unserem Fall sind Schokoraspeln aus Vollmilchschokolade noch dazukommen.

Nach ca. 10-15 Minuten war das Porridge fertig.

IMG_7447

Anschließend habe ich es mit Kokosraspeln bedeckt, aus zwei Bananenscheiben Ohren gelegt und Rosinen für die Äuglein und Nase benutzt.

IMG_7450

Fertig ist unser kleiner Eisbär für einen gemütlichen, warmen und gesunden Start in den Morgen.
Es ist mal etwas anderes und es ist nicht nur schön anzusehen, sondern es schmeckt. :)

Das Porridge kann man alternativ auch am Vorabend zubereiten und es über Nacht ziehen lassen.

Selbstverständlich kann sich jeder sein Porridge so zu bereiten, wie man es mag.

Bananen, Ernussbutter, getrocknete Früchte, Nüsse, Mandeln und auch Zimt schmeckt super zum Porridge.

Das Grundrezept und auch die Idee mit dem Eisbären (etwas abgewandelt), habe ich im übrigen aus dem fantastischen Buch Bildschöne Frühstücksideen von Ida Frosk.

Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag gefallen hat. :)
Bis bald, eure Geli