Ich sehe was, was du nicht siehst (6)

Hallo ihr Lieben,

schon als Kind habe ich es geliebt, mit meiner Mutter oder meinem Bruder “Ich sehe was, was du nicht siehst” zu spielen. Ich fand es immer wieder spannend und konnte stundenlang Dinge suchen die anderen sehen, aber ich nicht.

Als Eltern muss man oft einige Zeitspannen überbrücken. Im Wartezimmer beim Arzt, an der Bushaltestelle, am Bahnsteig oder bei einer langen Autofahrt. “Ich sehe was, was du nicht siehst”, kommt in solchen Fällen wie gerufen.

Aber zu Hause kann man es prima spielen. Nicht nur mit den alltäglichen Gegenständen, sondern auch beim Buch anschauen. Inzwischen sind zwei Bücher von “Ich sehe was, was du nicht siehst” des KOSMOS Verlages im Handel erschienen. Eines davon wurde uns freundlicherweise kostenlos zum Rezensieren zugeschickt.

Ich sehe was, was du nicht siehstDer verrückte Zoo

Schon das bunte Buchcover lässt einen erahnen, was einen in diesem Buch erwartet.

Ein grünblauer (oder auch blaugrüner) Gecko, zusammengelegt aus unterschiedlichen Kleinteilchen. Von Krokodilen über Sammelfiguren bis hin zu (Sand-)Förmchen.

Ich sehe was, was du nicht siehst (2)

Der total verrückte Zoo funktioniert so, dass man sich auf den jeweiligen Seiten einen Reim durchliest und anschließend das kleine Rätsel löst. Manchmal auf einen Blick zu erkennen, manchmal dauert es aber auch länger.

Ich sehe was, was du nicht siehst (7)

Auf 40 Seiten entdeckt man kunterbunte und leckere Süßigkeiten, Spielfiguren, Bausteine, Perlen, Fahrzeuge, Murmeln, Naturmaterialien, sowie Obst und Gemüse.

Hinter diesen grandiosen Suchbildern und gleichzeitigen Kunstwerken steckt Manuela Ancutici.
Sie hat sich fast ein ganzes Jahr auf Flohmärkten umgeschaut, alte Schreibmaschinen auseinandergenommen und vier Kilo Süßigkeiten gekauft, um die Motive für diese Bücher aufzubauen.

Ich für meinen Teil bin Schock-Verliebt! Sie muss sehr viel Liebe und GEDULD in diese Werke gesteckt haben. Wahnsinn!

Ich sehe was, was du nicht siehst (9)

Was wir auch total witzig finden?
Auf jedem Bild finden Lisa und Sean Sachen, die sie selbst besitzen oder mal besaßen – ohne die Lebensmittel und Naturmaterialien einbezogen.

Ich sehe was, was du nicht siehst (11)

 

Mit Essen spielt man nicht!

In diesem Fall hat es die Mutter bestimmt erlaubt, jedenfalls glaubt Lisa das. ;)

Ich sehe was, was du nicht siehst – Der verrückte Zoo ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Beim Entdecken werden Aufmerksamkeit, Wortschatz, Konzentration und Gedächtnis geschult und Langeweile hat keine Chance.

Auf den letzten beiden Seiten findet man im übrigen die Lösungen.

Ich sehe was, was du nicht siehst (14)

Wer sich jetzt fragt, wo dieses tolle Buch erhältlich ist, für den habe ich eine Antwort:
Direkt online beim Kosmos Verlag, bei amazon.de oder auch beim Buchhändler eurer Wahl. :)

Ich hoffe nun, dass euch dieser Buchtipp gefallen hat!

Viele liebe Grüße, Geli