Hallo ihr Lieben,

Kinder werden in eine Familie geboren und lernen meistens eine oder sogar zwei Sprachen auf einmal.

So wie ich es in unserem Umfeld mitbekommen habe, spricht ein Elternteil oft nur die eine Sprache und der andere Elternteil beide.
Ich muss mir immer wieder anhören, warum ich den Kinder kein Polnisch beigebracht habe. Ja, es nervt mich regelrecht.
Ich habe aber diese Entscheidung bewusst und ganz für mich und meine Kinder getroffen, weil ich der Meinung bin, dass ich es nicht gut genug sprechen kann. Obwohl ich mich vor Ort unterhalten kann, fehlen mir oft wichtige Wörter. Ich kann nur mühsam polnische Wörter lesen und schreiben schon gar nicht. Also kann ich polnisch sprechen, aber nicht schreiben.

Die Kinder können die wichtigsten Wörter, wie z.B. Guten Tag, Danke, Bitte und Tschüss.
Wenn die Kinder im Urlaub ein Wort wissen möchten, übersetze ich es gerne, aber manchmal kann ich das halt auch nicht und muss im Übersetzer nachschauen.

Englisch lernen

Ich finde es wichtig, dass die Kinder Fremdsprachen lernen und für mich ist es am wichtigsten, dass sie gut Englisch können.
Englisch gehört für uns schon regelrecht zum Alltag dazu. Wir deutschen Wörter ein, benutzen sie regelrecht im alltäglichen Gebrauch und hören englische Lieder. Ich sage nach wie vor Wochenende, einige meiner Bekannten sagen aber “Was machst du am Weekend?” Wusstet ihr eigentlich, dass es kein polnisches Wort für Wochenende gibt und dass die Polen auch das Wort “Weekend” dafür benutzen?

Mir ist aufgefallen, dass jüngere Menschen mehr englische Wörter im Deutschen nutzen und Teenager wahrscheinlich noch mal doppel so oft (ihr versteht schon, wegen der Coolness und so).

Ein paar Beispiele habe ich den letzten Tagen gesammelt:
“Mama, jetzt ist Liam kein Baby mehr!”
“Ich habe mein Passwort vergessen und kann mich im Iserv nicht mehr einloggen.”
“Mama, darf ich meinen Laptop wieder haben?”
Das Lied ist richtig nice.
Lass uns abchillen!
“Mama, kannst du im Baumarkt Holz kaufen, damit ich mit xxx sprayen kann?”
“Das Bild ist ja mal richtig verpixelt!”

Ihr merkt, diese Wörter sind uns nicht fremd. Die englische Sprache gehört für uns dazu.

Englisch ist aber auch wesentlich einfacher zu lernen, als andere Sprachen.
Deshalb macht diese Sprache auch Kindern Spaß und das geschieht oft spielerisch oder nebenbei.

Der kleine Drache Kokosnuss

Aus diesem Grund möchte ich euch unbedingt das Hörspiel “Der kleine Drache Kokosnuss – Schulausflug ins Abenteuer: Englisch lernen mit dem kleinen Drachen” näher bringen.

Bei diesem Abenteuer geht es für Kokosnuss, seine Schulkameraden auf einem Schulausflug ins Pilz-Tal.
Kokosnuss Freund Robert (Au Pair – ihr kennt ihn vielleicht aus anderen Geschichten) kommt zu Besuch und zeigt den Drachenkindern mit viel Freude was es alles im Wald zu entdecken gibt und wie die Dinge in seiner Muttersprache (Englisch) heißen.

Bei diesem Hörbuch wird es besonders spannend!
Seine Freunde Oskar und Mathilda sind nämlich auch dabei, als sie sich ein paar Gefahren stellen müssen.

Das Hörbuch erzählt ein spannendes Kokosnuss-Abenteuer, in das drei Sprach-Lektionen und eine Wiederholungslektion eingebettet sind. In jeder Lektion lernen die kleinen Zuhörer mit der Geschichte und einem kurzen Song eine neue Vokabelgruppe kennen. Der Erzähltext ist in Deutsch gesprochen, so dass auch für Englisch-Anfänger keine Verständnisprobleme bestehen. Zum Nach- und Mitlesen finden Kinder und Eltern im bunten Booklet noch einmal alle Vokabeln und Liedtexte abgedruckt.

Gelesen wird das ganze Hörbuch von Kokossnuss-Stimme Philipp Schepmann und Native speaker Robert Metcalf.

Das Hörbuch kommt aus der Verlagsgruppe Random House (cbj audio), wird für Kinder ab 5 Jahren empfohlen und hat eine Laufzeit von 1 Stunde und 16 Minuten.

Hier ist eine kleine Hörprobe:

Im übrigen möchte ich euch auf ein Angebot aufmerksam machen.
Bei Amazon.de bekommt ihr die Audio-CD für 7,99 Euro. Im Audible-Probemonat bekommt ihr es gratis (nach 30 Tagen EUR 9,95/Monat, jederzeit kündbar)

    Prime Mitglieder, die Audible Neukunden sind, erhalten in diesem Angebot Audible 3 Monate kostenlos!
    (Klickt dafür einfach auf den Banner ⇓)

     

     

    Erzählt doch mal, können eure Kinder eine Fremdsprache und falls ja, wie haben sie diese Sprache gelernt?
    Von Geburt an, spielerisch, in einem Sprachkurs oder doch ganz anders?
    Ich bin gespannt!

     

    Ganz lieben Gruß
    Geli