Hallo ihr Lieben,

Anfang des Jahres haben wir uns fest vorgenommen, ein Spielhaus für unsere Kinder zu bauen.
Wir haben uns Ideen auf verschiedenen Seiten angeguckt und für uns stand fest, dass wir nach Möglichkeit alte Materialien wiederverwenden wollen.

Die meisten Ideen haben uns gefallen, aber oft waren sie in Eigenarbeit doch mit höherem finanziellen Aufwand verbunden.
Einfach in den Baumarkt fahren und die passenden Materialien aussuchen ist zudem einfach nicht unser Ding.

Wir mögen es kreativ zu sein und dabei Geld zu sparen oder so wenig wie möglich auszugeben, am Ende aber ein tolles Endergebnis zu bekommen.
Billig und nachhaltig bedeutet nicht automatisch, dass es nicht schön oder weniger Wert ist.

Inzwischen hat sich viel getan und ich bzw. wir möchten euch unser Spielhaus aus Paletten inklusive Anleitung zeigen.
Wir haben beim Bauen einige Fotos gemacht, für den Fall, dass es am Ende gut aussieht und wir es verbloggen wollen.

Nun haben wir insgesamt drei Beiträge eingeplant, damit die einzelnen Schritte besser nachzuvollziehen sind.
Die Links fügen wir hier nach und nach ein.

DIY | Spielhaus aus Paletten selber bauen – TEIL 1
Bauanleitung

DIY | Spielhaus aus Paletten selber bauen – TEIL 2
Holz vor Witterungseinflüssen schützen (Link folgt)

DIY | Spielhaus aus Paletten selber bauen – TEIL 3
Dach und Deko-Akzente (Link folgt)

Materialien

  • Bleistift
  • Zollstock
  • Nägel
  • Hammer
  • Brechstange
  • Stichsäge
  • Schrauben
  • Akkuschrauber – wir nutzen diesen hier (Werbung)
  • Paletten
  • Holzlatten (wir haben Latten von einem alten Lattenrost genutzt und ein Paar dazu gekauft)

 

Vorbereitungen

Bevor ihr das Spielhaus aus Paletten bauen könnt, sollte euch bewusst sein, dass die Paletten Lücken haben und ihr diese füllen müsst.
Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Aus zwei Paletten eine zu machen oder die Lücken mit anderem Holz zu füllen.

Wir haben beides gemacht.

Mit einem Brecheisen haben wir an mehreren Paletten die oberen, schmalen Palettenbretter gelöst, die Paletten zum “Ausschlachten” komplett zerlegt und die Bretter auf einigen davon wieder ohne Lücken befestigt.
Man braucht zwei zusätzliche, schmale Bretter je Europalette (bei Einwegpaletten kann das natürlich abweichen).
Hierbei haben wir die alten Nägel wiederverwendet, oder sie durch Schrauben ersetzt.

Bei dieser Vorgehensweise werdet ihr euch oft ärgern, denn die Palettenbretter sind – jedenfalls bei uns – teilweise verzogen, sodass ihr manche Bretter etwas schmaler sägen müsst, damit sie auch angebracht werden können.

Im sichtbaren Bereich (Front) haben wir gekaufte Latten zum füllen der Lücken ohne Zerlegen der Paletten benutzt.
Die Latten mussten aufgrund der unterschiedlichen Spaltmaße aber teils auch längs gesägt werden.

Ich sags euch, es hat teilweise keine Freude bereitet.

Spielhaus aus Paletten bauen

Da ich keine gute räumliche Vorstellung habe, haben wir die Paletten auf die Erde gelegt, bis wir zufrieden waren.

Zuerst nahmen wir vier Paletten, haben dann aber festgestellt, dass die Fläche zu klein ist. Letztendlich haben wir uns für sechs Paletten als Bodenfläche entschieden.

Anschließend haben wir weitere Paletten genommen und sie als Seitenwände aufgestellt, damit wir sehen konnten, wie es von außen betrachtet auf uns wirkt.

Nachdem es uns gefallen hat, haben wir Holzklötze zur Befestigung benutzt.
Diese haben wir jeweils in den Aussparungen einer senkrecht stehenden Palette angezeichnet und dann von unten an den Bodenpaletten mit Schrauben befestigt.

Damit die Paletten zusammen bleiben, haben wir alte Bretter (gebrochene Bretter aus dem Überschuss der Paletten) zur hälfte unter die Paletten geschoben und sie von oben mit Schrauben befestigt. Die nächste Palette schoben wir dann über das überstehenden Ende und schraubten sie ebenfalls fest.

Vor dem Anbringen der Wände haben wir in zwei Paletten Fenster gesägt.
Für die Fensterbänke haben wir die Latten eines alten Rolllattenrostes vom Schweden genommen. Auch diese habe wir wieder mit kleineren Schrauben befestigt.

Im innerem des Spielhauses haben wir aus schmalen Palettenbrettern (die passen perfekt in die Zwischenräume “unter” den stehenden Paletten) kleine Regalböden gebaut, damit die Kinder ihr Sandspielzeug, Steine oder andere Dinge ablegen können. Zudem stabilisieren sie auch die Wände, wenn man sie über mehrere Paletten hinweg anschraubt.

Die Außenkanten der Paletten haben wir mit den breiten Brettern weiterer zerlegter Paletten verkleidet.

Und rechts neben dem Haus wurde aus etwas über einer halben Palette eine Kiste für Sandspielzeug mit klappbarem Deckel angebaut.

Ich hoffe nun, dass ihr uns bis hierhin folgen konntet.
Solltet ihr Fragen haben, beantworten wir sie natürlich gerne in den Kommentaren.

Liebe Grüße
Geli + Nico