Zum erneuten Kinostart von ZU WEIT WEG im Verleih von farbfilm verleih am 2. Juli 2020 möchten wir dir den Film heute  näher vorstellen. 

Tickets findest du z.B. bei DeinKinoticket.de

Zusätzlich dürfen wir zwei Fan-Pakete verlosen.

© farbfilm verleih

Zum Inhalt:

© farbfilm verleih

Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (12) und seine Familie in die nächstgrößere Stadt umziehen. In der neuen Schule ist er erst mal der Außenseiter. Und auch im neuen Sportverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft.

© farbfilm verleih

Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq (11), Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt?

© farbfilm verleih

Unsere Meinung:

Freundlicherweise durften wir uns ZU WEIT WEG bereits vor dem Kinostart ansehen.
Wir haben ihn mit Lisa (9 Jahre jung) geguckt. In diesem Film werden viele verschiedene Situationen, die einige Kinder bereits selbst erlebt haben, gezeigt.
Es geht um einen Umzug und dem damit verbundenen Heimweh.
Die Eingewöhnung in der neuen Schule und dem Verein und einem nicht ganz so einfachen Start im neuem Wohnort.
Es geht aber auch um Flucht, Angst, Fernweh und eine wundervolle neue Freundschaft, die trotz Hindernissen hält.
ZU WEIT WEG ist bereits für die kleinsten Zuschauer geeignet. Ich würde sagen, dass er durch das anspruchsvolle Thema ab der ersten Klasse geguckt werden kann, da die Zusammenhänge eine gewisse Konzentration erfordern.


© farbfilm verleih

Besonders gut haben uns die schauspielerischen Leistungen gefallen. Die Rollen des 12-jährigen Ben (Yoran Leicher) und des 11-jährigen Tariq (Sobhi Awad) sind gut besetzt worden. Sie spielen ihre Rolle unglaublich authentisch. Man entwickelt Mitgefühl und hofft innerlich, dass beide Jungs schnell Anschluss finden und sich eine gute Freundschaft entwickelt.

Wissenswertes

Regisseurin Sarah Winkenstette erzählt mit ZU WEIT WEG auf Augenhöhe seiner jungen Protagonisten und seines Publikums eine Geschichte über den Verlust der Heimat und die grenzüberschreitende Kraft von Freundschaft. Ein sommerlicher und humorvoller Abenteuerfilm für die ganze Familie.

ZU WEIT WEG arbeitet die Thematiken Zuwanderung und Integration sensibel und verständlich für Kinder auf und wird im farbfilm verleih in die deutschen Kino gebracht.

Weitere Infos:

Genre: Kinder- und Familienfilm
Herstellungsland: Deutschland
Herstellungsjahr: 2019
FSK Hauptfilm: ab 0 Jahren
FSK Trailer: ab 0 Jahren
Länge 88 Minuten

Regie: Sarah Winkenstette
Drehbuch: Susanne Finken

Eine Produktion der Weydemann Bros. in Koproduktion mit Orange Roughy Filmproduktion und Rotor Film in Zusammenarbeit mit Norddeutscher Rundfunk und mit freundlicher Unterstützung von Film- und Medienstiftung NRW und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Kuratorium junger deutscher Film, Creative Europe MEDIA und Deutscher Filmförderfonds (DFFF).

Hier ist noch einmal Trailer:

Gewinnspiel:

Schau bei Instagram vorbei, dort verlosen wir zwei Fan-Pakete! :)

© farbfilm verleih