© EuroVideo Medien GmbH

Let´s dance!

Mit INTO THE BEAT – DEIN HERZ TANZT liefert Regisseur Stefan Westerwelle eine Coming-of-Age- und Liebesgeschichte, deren Gefühle sich in mitreißenden Tanzchoreografien entladen. Zwei Tanz- und Lebenswelten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, prallen aufeinander und wirbeln dabei die selbstgesteckten Ziele und Gefühle der beiden jungen Protagonisten ganz schön durcheinander.

In unglaublichen Choreografien trifft perfekte, elegante Körperdisziplin des klassischen Balletts auf explosiven, akrobatischen Urban Dance mit seinen harten, treibenden Beats. Entstanden ist eine aufregende Gefühlsachterbahnfahrt der ersten großen Liebe und der nicht immer einfachen Suche nach dem eigenen Weg, die schon Mal viel Mut kostet.

Deshalb möchte ich dir den Film genauer vorstellen.

Zum Inhalt:

Katya ist ein herausragendes Ballett-Talent. Sie trainiert hart fürs Vortanzen bei der New York Ballet Academy und hat gute Chancen auf ein Stipendium. Aber als sie eine Gruppe Streetdancer kennenlernt, eröffnet sich ihr eine völlig neue Welt: Im Gegensatz zum klassischen Ballett ist der Streetdance frei und explosiv, ohne Regeln, die Gesetze der Schwerkraft scheinen außer Kraft gesetzt.

© EuroVideo Medien GmbH

Katyas Herz fängt Feuer für den neuen Style, wo sie all ihre Emotionen ausdrücken kann – und für den introvertierten Marlon, einen begnadeten Hip-Hop-Tänzer. Er erkennt ihr tänzerisches Potenzial und fordert sie auf, mit ihm an einer Audition der weltbekannten Street-Dance-Crew Sonic Tigers teilzunehmen. Katya taucht ein in ein bisher unbekanntes Lebensgefühl aus Unbeschwertheit, Community und Spontaneität.

Sie ahnt: Sie kann nicht zurück zum Ballett.
Doch ihr Vater Victor, ein berühmter Ballett-Star, sieht das anders. Doch Katya folgt dem Tanz ihres Herzens – schafft sie den (Ab-) Sprung?

© EuroVideo Medien GmbH

Wissenswertes

„Street Dance” und „Step Up” – made in Germany!

In den Hauptrollen überzeugen die beiden tanzbegeisterten Jungdarsteller Alexandra Pfeifer und Yalany Marschner, die sich für die Dreharbeiten einem monatelangen aufwendigen Tanz- und Choreografie-Training gewidmet haben. Ihnen zur Seite stehen Charakterdarsteller Trystan Pütter („Kudamm 56“, „Babylon Berlin“) und die in Deutschland lebende US-amerikanische Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin Helen Schneider, die bereits seit den späten 1970ern vor allem in Deutschland große Erfolge feierte.

© EuroVideo Medien GmbH

Die atemberaubenden Choreografien stammen von den Choreografen des renommierten Studios FLYING STEPS ACADEMY (Pepita Bauhardt, Jeff Jimenez). Vartan Bassil – und damit DIE deutsche Ikone in der europäischen Urban-Dance-Szene – komplettiert mit seinem Gastauftritt das beeindruckende Ensemble. Als Mitbegründer und künstlerischer Leiter der Flying Steps entwickelte der Startänzer und -Choreograf unter anderem die internationalen Erfolgsshows „Flying Bach“ und „Flying Illusions“.

Ab Dezember darf fleißig mitgetanzt und mitgefiebert werden.
DVD und Blu-ray sind ab 17. Dezember erhältlich. Digital erscheint INTO THE BEAT bereits am 3. Dezember.

© EuroVideo Medien GmbH

Weitere Infos:

GENRE: Romanze, Tanzfilm, Coming-of-age
PRODUKTIONSLAND: Deutschland
REGIE: Stefan Westerwelle
KAMERA: Martin Schlecht
DREHBUCH: Stefan Westerwelle Hannah Schweier
Studio : EuroVideo Medien GmbH

FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
LAUFZEIT: DVD: ca. 94 Min.

Hier kommt der Trailer:

Gewinnspiel:

Schau bei Instagram (einfach aufs Bild klicken) vorbei, dort verlosen wir 2 Fanpakete bestehen jeweils aus 1 Blu-ray oder 1 DVD und den süßen Happy Socks in der Popcorn Geschenkbox (enthält jeweils 2 Paar Socken pro Box) (Größe 36-40).

© EuroVideo Medien GmbH | © Happy Socks